Inverse Schulterendoprothesen nach 3D-Planung - Dr. Lucie Strehn

Inverse Schulterendoprothesen nach 3D-Planung - Dr. Lucie Strehn

Dr. Lucie Strehn - Fachärztin für Orthopädie und orthopädische Chirurgie

Heutzutage ist die inverse Endoprothese aus dem schulterchirurgischen Alltag nicht mehr wegzudenken. Gerade
beim Rheumapatienten finden wir oft die Kombination aus irreparabler Rotatorenmanschettenläsion und knöchernem
Verschleiß.

Virtuelle Technologien und neue Implantatentwicklungen finden bereits breitflächig Anwendung, mit dem Ziel, die
klinischen und radiologischen Ergebnisse nachhaltig weiter zu verbessern und zugleich die Standzeiten zu verlängern.
Moderne 3D-Planungssysteme wie Blueprint (Torniere) ermöglichen auch bei komplexen Deformitäten die Wahl des
geeigneten Implantats und liefern an Hand der knöchernen Geometrie der Schulter sowie der optimalen Platzierung
der Endoprothesenkomponenten den zu erwartenden Bewegungsumfang.

Privatkurs
Bitte Sign In um Verantwortlichen zu kontaktieren.
Verantwortlich Michael Moschny
Zuletzt aktualisiert 22.02.2022
Mitglieder 1
Kongress Orthopädie Physiotherapie medizinische Fortbildung