Proteinshakes für mehr Muskeln im Alter?
#scienceroundup
11 Januar, 2022 durch
Proteinshakes für mehr Muskeln im Alter?
Michael Moschny
| Noch keine Kommentare

Ist eine Supplementierung von Protein bei älteren Personen sinnvoll? 

Rational use of protein supplements in the elderly – relevance of gastrointestinal mechanisms. – Chapman et al.(2021) 


Hintergrund

Der Erhalt von Muskulatur hat einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit und Lebensqualität im Alter. Deswegen ist eine ausreichende Versorgung mit Protein, neben der regelmäßigen Durchführung von Widerstandstraining, eine wesentliche Komponente eines gesunden Lebensstils.

Material & Methoden

In diesem Review fassten die Autoren über 60 Studien zum Thema Alter und Proteinzufuhr bzw. -supplementierung zusammen. Teil der Untersuchung waren die Auswirkungen von Alter, Unterernährung, Gewichtsverlust und einer gezielten Proteinzufuhr sowie Widerstandstraining auf Sarkopenie

Ergebnisse

Unterernährung bei älteren Personen ist ein wesentlicher Einflussfaktor für die Knochengesundheit und für den Erhalt von Muskelmasse. Die Empfehlung von mindestens 1,2 g/kg Körpergewicht an Protein pro Tag wird nur selten erreicht und stellt zusammen mit körperlicher Inaktivität wohl den Haupteinflussfaktor für einen beschleunigten Muskelschwund im Alter dar. Auch wenn bei Personen mit Nierenerkrankungen eine erhöhte Vorsicht bezüglich einer höheren Proteinzufuhr gilt/gelten sollte, scheinen ältere Personen ansonsten aber durchgängig von einer Erhöhung der Proteinzufuhr, zum Beispiel in Form von Proteinpräparaten wie Whey, zu profitieren. Auch die gezielte Proteinzufuhr nach der Durchführung eines Widerstandstrainings scheint bei älteren Personen ähnliche Vorteile wie bei jüngeren mit sich zu bringen. Zu bedenken ist dennoch, dass die zusätzliche Gabe von Proteinsupplementen eher zu einer Erhöhung der Gesamtenergiezufuhr führt, weshalb in Hinsicht auf einen gewollten Gewichtsverlust bzw. Gewichtserhalt eine entsprechende Anpassung der Gesamtnahrungszufuhr vorgenommen werden sollte


Diskussion

In Summe sind die Vorteile einer Erhöhung der Proteinzufuhr mit denen bei jüngeren Menschen vergleichbar. Die Auswirkungen auf die Gesundheit und Lebensqualität können bei älteren Personen jedoch als relevanter betrachtet werden, da die Gesamtkonstitution deutlich näher an gesundheitlich problematischen Zuständen liegt, was die Mager- bzw. Muskelmasse und Knochengesundheit betrifft. Eine Mindestzufuhrmenge von >1,2g pro kg Körpergewicht gilt als sinnvolle Schwelle wobei wie auch bei jüngeren Menschen eine gezielte Zufuhr direkt nach dem Widerstandstraining zusätzliche Vorteile zu bringen scheint.

Die Auswirkungen von höheren Proteingaben auf das gesamtheitliche Essverhalten und auf Hunger und Appetit sind noch unzureichend untersucht, weshalb sich zukünftige Studien diesem Bereich näher widmen sollten.




Proteinshakes für mehr Muskeln im Alter?
Michael Moschny 11 Januar, 2022
Diesen Beitrag teilen

Lust auf noch mehr Science?

In unserem  Weekly Science Round-Up  findest du jede Woche  acht  neue Zusammenfassungen zu aktuellen Studien!

Archiv
Anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen