UEFA-Expertenstatement - Part 2: Trainingstag
#scienceroundup
21 November, 2021 durch
UEFA-Expertenstatement - Part 2: Trainingstag
Michael Moschny
| Noch keine Kommentare

UEFA-Expertenstatement - Part 2: Trainingstag

UEFA expert group statement on nutrition in elite football. Current evidence to inform practical recommendations and guide future research- – Collins et al. (2020)

Hintergrund

Im Konsenspapier der UEFA gibt eine Gruppe von Experten Empfehlungen für Fußballspieler für verschiedene Situationen im Spieleralltag. Im zweiten Teil sollen die Erkenntnisse und Empfehlungen für den Trainingsalltag vorgestellt werden.

Ergebnisse

Insgesamt waren die Empfehlungen für die Trainingstage etwas schwieriger, da die Belastungen und Anforderungen an die Ernährung von Tag zu Tag verschieden sind und zudem kaum Studien zu kompletten Trainingswochen oder -phasen vorhanden sind. Alle Empfehlungen setzen hierbei voraus, dass die entsprechende Match-Day-Ernährung eingehalten wird.

Kohlenhydrate

Hier geben die Autoren eine sehr breite Spanne an, die vollkommen davon abhängt, wer betrachtet wird (Feldspieler vs. Torwart) und wie der allgemeine Wochenablauf ist. Werden die erhöhten Zufuhrempfehlungen für die Tage vor und nach dem Spiel eingehalten, sollen über die restlichen Tage 3-8 g/kg KGW pro Tag zugeführt werden, wobei die Autoren das obere Ende empfehlen.

Protein

Hier bleibt alles bei den gewohnten Mengen. Mindestens 1,6 g/kg KGW (im Defizit mehr), mindestens 0,3-0,4 g/kg pro Mahlzeit mit mindestens 2,5 g Leucin pro Mahlzeit. Die Zufuhr vor dem Schlafen kann etwas höher ausfallen. 

Fettzufuhr

Auch hier bleiben die Autoren relativ vage. Sie raten von einer Low-Carb-High-Fat, aber auch von einer Zufuhr von <15-20 Energieprozent aus Fetten ab. Eine Zufuhr von 20-35 % der täglichen Energiezufuhr gilt als adäquat, sofern die anderen Ziele erfüllt werden können.

Vitamin D

Als Richtwert geben die Autoren einen Wert von 75 nmol/l an, der erstrebenswert ist. Die Supplementierung sollte entsprechend gestaltet werden.

Sonstiges

Um die allgemeine Gesundheit zu fördern, sollten genug Kalorien zugeführt werden, um nicht in den Status einer geringen Energieverfügbarkeit zu kommen. Darüber hinaus empfehlen die Autoren den Sportlern die übliche Zufuhrmenge an Obst und Gemüse, um den Mikronährstoffbedarf zu decken.          
Als potentielle kritische Nährstoffe werden Kalzium und Eisen herausgestellt. Diese können bei Bedarf supplementiert werden oder im Falle des Kalziums entsprechende Lebensmittel eingebaut werden.


UEFA-Expertenstatement - Part 2: Trainingstag
Michael Moschny 21 November, 2021
Diesen Beitrag teilen

Lust auf noch mehr Science?

In unserem  Weekly Science Round-Up  findest du jede Woche  acht  neue Zusammenfassungen zu aktuellen Studien!

Archiv
Anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen